Wir schreiben das Jahr 1969: Studentenproteste, Mondlandung und trautes Heim mit Gummibaum und Maggi. Das ist das Spannungsfeld dieser Retro-Science-Fiction-Komödie.
Während das spießbürgerliche Leben von Herr und Frau Müller von ihrem Sohn und seiner Kommune ordentlich auf den Kopf gestellt wird, ziehen zwei sehr seltsame Fremde in die Nachbarswohnung ein.
Sehr eigenartige Dinge geschehen…

Da aber alle Protagonisten in ihrem Mikrokosmos gefangen sind, sehen sie nichts außerhalb des eigenen engen Fokus. Und es ist unklar, wer hier eigentlich die Seltsamen sind.
Wichtig sind Sonntagsbraten, Kaffee, Mittagsruhe oder alternativ Love & Peace, die Revolution oder das Kräftemessen mit dem Vater.
Skurrile Situationen treffen auf schräge Dialoge! Ein Abend voller Sci-Fi-, 68‘iger- und Spießbürger-Klischees, Superkräften, dummen Sprüchen und Fondor!


Marlies Müller | Claire Ott
Herbert Müller | Jakob Schuckmann
Otto Jäger | Carsten Meffert
Edith Jäger | Anja Frese
Thomas Jäger | Felix Gömöry
Susanne | Kea Busemann
Crystal aus Long Beach, Fräulein Hoffmann | Maik Koneberg
Hippie, Pizzalieferant, Abführkommandoleiter | Erik Sosnowski
Hausmeister | Subhi Al Askari
Regie: Christian Schuckman
Autoren: Julia Hasselbach, Greg Orchard, Carsten Meffert, Anja Frese, Jakob Schuckmann, Christian Schuckman

BESETZUNG

Henry II, König von England   Rainer Wolf
Alais, eine französische Prinzessin Claire Ott
John, der jüngste Sohn Mathias Wellner
Mathilde, die mittlere Tochter Vanessa Herr
Richard Löwenherz, der älteste Sohn Xaver Ludewig
Eleanor, Henrys Frau Anja Frese
Philip, König von Frankreich Hendrik Blum
Durham, Bischof Josephine-Marie Henn